Die deutschen Neocons

 © ThePioneer

Unsere Themen heute:

  • Jung, konservativ, gegen den "Linksdrift". Eine neue Kampagnenagentur will die konservative Stimme im Netz werden. Wir haben den Gründer getroffen.

  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kann aufatmen. Mit der Entscheidung an der Spitze des Bundestagspräsidiums ist nun auch seine Wiederwahl sicher.

  • NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) will auf der Konferenz mit Ressortkollegen aus Bund und Ländern im Dezember eine Bilanz zu einem Programm gegen Gefährder vorstellen.

Die deutschen Neocons

An diesem Donnerstag startet ein neues politisches Start-up eine heikle Mission.

Die Kampagnenagentur The Republic will mit der finanziellen Unterstützung aus dem Bürgertum und von mittelständischen Unternehmern in den sozialen Netzwerken für konservative Botschaften werben und gegen einen vermeintlichen "politischen Linksdrift" kämpfen.

So steht es jedenfalls in einem Konzeptpapier für das neue Unternehmen, das mit einem Kapital von 200.000 Euro, 15 Mitarbeitern und etwa 1000 freiwilligen Unterstützern an den Start geht.

Gründer und Geschäftsführer ist Armin Petschner-Multari, der frühere Leiter Digitale Kommunikation in der CSU-Landesgruppe.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...