Der Euro auf einem 25-Monatstief

Außerdem eine Einordnung der neuen Unternehmensbilanzen von Alphabet, Microsoft, HSBC und UBS.

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

In dieser Ausgabe zunächst ein Update zur geopolitischen Lage, nachdem die Kriegsrhetorik an Schärfe zugenommen hat. Von russischer Seite sind Begriffe wie “Dritter Weltkrieg” gefallen. Derweil zeigt sich Wirtschaftsminister Robert Habeck überraschend optimistisch hinsichtlich eines Embargos von russischem Öl, dazu hören Sie ihn im Wortlaut.

Vor diesem Hintergrund ein Blick auf die Devisenmärkte. Der US-Dollar-Index ist auf dem höchsten Stand seit März 2020, der Euro hingegen so schwach wie seit über zwei Jahren nicht mehr. Zu den geldpolitischen Schritten von Fed und EZB äußert sich Prof. Dr. Lars Feld. Der Pioneer-Chefökonom geht auf die Gefahr der importierten Inflation ein.

Darüber hinaus Einblicke in einige wichtige Unternehmenszahlen. Darunter die Großbanken HSBC und UBS. Von der Wall Street folgt unter anderem eine Einschätzung zu den neuen Bilanzen von Alphabet und Microsoft.Die “Aktie des Tages” ist die der Commerzbank. Denn hier hat es vorläufige Zahlen gegeben, die auch eine genauere Betrachtung wert sind.

Kapitelmarken