Staatliche Eingriffe in den Ölmarkt unnötig

Ein Experten-Ausblick auf das nächste Treffen der Opec

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Im Mittelpunkt diesmal der Ölmarkt. Zur Diskussion steht die Fördermenge vor dem Hintergrund von Omikron und der Regierungsmaßnahmen verschiedener Länder. Die Eingriffe staat­li­cher­seits waren unnötig, sagt Johannes Benigni von JBC Vienna einem der weltweit führenden Beratungsunternehmen für die Energie- und Rohstoffindustrie, im Gespräch mit Annette Weisbach.

Von der Wall Street aus New York berichtet Börsenreporterin Anne Schwedt. Sie hören, wo Omikron dort die deutlichsten Spuren hinterlässt und was der Rücktritt von Twitter-Chef Jack Dorsey bedeutet.

Die “Aktie des Tages” führt in die Wasserstoff-Branche. Es geht zu Linde, das in Irland ansässige Unternehmen stellt Industriegase her. Welches Potential hat die Aktie auch vor dem Hintergrund des Hypes um Wasserstoff?