Energiewende: Grünes Methanol statt Diesel

 © dpa

Die chemische Industrie will weg von Öl, Gas und Kohle. Dabei setzen Top-Manager wie Jürgen Hambrecht und Jim Snabe nun auf ein Berliner Start-up, das die Antriebsalternative Methanol aus erneuerbaren Energien herstellen kann. Der Gründer ist ein alter Bekannter in der Start-up-Szene.

Energiewende, Ukraine-Krieg, Gas-Stopp aus Russland.

Nicht nur Wirtschaftsminister Robert Habeck sucht Alternativen zum Gas, auch die Wirtschaft tut dies.

Vor allem für die energieintensive chemische Industrie ist die Energiewende keine Option mehr, sondern mittelfristig eine Pflichtveranstaltung.

Dabei setzen prominente Industriemanager nun auf ein kleines Berliner Start-up mit dem kuriosen Namen C1.

Der frühere BASF-Chef Jürgen Hambrecht, Linde-Aufsichtsrat Wolfgang Reitzle und Siemens-Aufsichtsratschef Jim Hagemann Snabe stecken Millionen aus ihrem Privatvermögen in das Berliner Unternehmen, das den Durchbruch des grün hergestellten Methanols für die Industrie verspricht.

Lädt...