Bundesregierung befürchtet weitere Taten: Kriegsverbrechen? Auch der BND prüft

 © dpa

Die Bundesregierung geht davon aus, dass im Zuge des russischen Angriffskrieges in der Ukraine weitere Kriegsverbrechen begangen wurden. Demnach besteht die Befürchtung, dass die Zahl bekanntwerdender Gräueltaten weiter steigt. Auch der BND strengt Untersuchungen an.

Die Bundesregierung befürchtet weitere Gräueltaten in der Ukraine.

In Deutschland ermitteln BND und BKA längst zu Russlands Krieg.

Wie es jetzt weitergeht und was die Experten von Human Rights Watch erwarten.

Lädt...