Der Erpresser aus Belarus

Unsere Themen heute:

  • Belarus: Machthaber Alexander Lukaschenko trifft den wunden Punkt Europas

  • Cyberangriffe: Die Digitalwirtschaft erwartet von der Ampel mehr Schutz

  • Mali: Deutsche Kräfte geraten unter Beschuss

  • Rekrutengelöbnis: Die Wehrbeauftragte Eva Högl fordert mehr Sichtbarkeit von Soldaten

  • Klimawandel: Der Bund stockt seine Hilfe für Entwicklungsländer auf

  • Afghanistan: SPD-Europapolitikerin Katarina Barley ruft Kommissionschefin von der Leyen zu einer Konferenz für afghanische Frauen auf

  • Auf unserem Konfliktradar haben wir den eskalierenden Konflikt in Bosnien-Herzegowina

  • In unserer Rubrik Auf Posten stellen wir Ihnen Hans-Dieter Lucas vor, Botschafter Deutschlands in Frankreich

  • Der Sicherheits-Rat kommt diesmal von Linken-Außenpolitiker Gregor Gysi

Der Erpresser aus Belarus

An der polnisch-belarussichen Grenze spielt sich ein Drama ab.

Tausende Migranten aus den Krisengebieten des Nahen Ostens harren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf der belarussischen Seite aus; immer wieder versuchen sie, den Stacheldrahtzaun zu Polen zu durchbrechen, um in der EU Asyl zu ersuchen. Tausende polnische Grenzschützer hindern sie daran.

Es ist eine brutale Szenerie, die der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko erzeugt hat. Lukaschenko instrumentalisiert die Migranten, um die EU zu erpressen. Es ist seine Rache für die EU-Sanktionen gegen sein Regime und die europäische Unterstützung für die belarussische Opposition.

Flüchtlinge harren auf der belarussischen Seite vor dem Grenzzaun aus.  © Imago

Mit Hilfe aus Moskau hat Minsk ein zynisches Machtspiel in Gang gesetzt, das Politiker und Diplomaten in Warschau, Brüssel und auch Berlin unter großen Druck setzt.

Fünf Schauplätze einer internationalen Krise, die einen genaueren Blick lohnen.

Schauplatz Minsk: Die belarussische Hauptstadt ist zum Drehkreuz für Flüchtlinge aus Nahost und Afrika geworden.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...