Der übergriffige Staat

  • Im Bundestag wurde gestern über die geplanten Neuregelungen im Infektionsschutzgesetz abgestimmt. Jens Spahn verteidigte in der Parlamentsdebatte die geplanten Neuregelungen im Infektionsschutzgesetz vehement: „Wir brauchen in dieser Pandemie die Befugnisse und Instrumente, zu handeln und zu entscheiden“, sagte er. „Das Virus ist dynamisch, wir müssen es auch sein.“

  • Barbara Schmid, eine langjährige Spiegel-Korrespondentin, erzählt im Morning Briefing Podcast die Geschichte von Katharina M., die als junges Mädchen in die Abhängigkeit eines Zuhälters geriet. Für diesen hat sie in 11 Jahren rund 25.000 Freier “bedient”.

  • eine CDU-interne Arbeitsgruppe hat die grundlegende Neustrukturierung der Rentenversicherung vorgeschlagen. In dem Entwurf, der im CDU-Bundesfachausschuss "Soziale Sicherung” diskutiert wurde, schlagen 20 Fachpolitiker unter anderem eine längere Lebensarbeitszeit, die Erweiterung der Beitragspflicht auf Einkünfte jenseits des Lohns und die schrittweise Einbeziehung von Politikern, Beamten und Selbstständigen in die Rentenversicherung vor.

  • Der internationale Online-Möbelversand Home24 aus Berlin profitiert von der neuen Häuslichkeit. Wer viel daheim ist, will es sich schön machen.

Lädt...