Deutschland neu denken: Pioneer Expedition '21

ich kann diese Zeilen nicht beginnen, ohne mich zunächst bei Ihnen zu bedanken. Menschen wie Sie haben mit Ihrem Zuspruch und Ihrer Leidenschaft die Mission von ThePioneer erst möglich gemacht.

Als ich vor nunmehr drei Jahren das Handelsblatt überraschend verließ (vor allem für mich überraschend) und Chelsea Spieker, Michael Iseghohi und mein damaliger Finanzchef Ingo Rieper (der heutige CEO bei Media Pioneer) auf dem Fuß folgten – durften wir nicht damit rechnen, dass der Zuspruch zu einem politisch unabhängigen und werbefreien neuen Medium uns so weit tragen würde.

Gabor Steingart. © Anne Hufnagl
  • Heute erreichen wir mit dem schriftlichen Morning Briefing an jedem Werktag mehr als eine halbe Million Menschen, womit wir die verkaufte Auflage von FAZ und Handelsblatt übertreffen.

  • Auch der Morning Briefing Podcast ist seit Beginn die Nummer 1 unter den Anbietern für Politik und Wirtschaft und erreicht pro Woche bis zu 1 Million Streams auf den verschiedenen Plattformen.

  • In Rekordzeit haben wir nach unseren eigenen Plänen und Visionen das erste Medienschiff der Welt bei der Lux-Werft in Mondorf bauen lassen. Seit über einem Jahr sind wir nun mit unserem 100% elektrisch betriebenen Schiff im Berliner Regierungsviertel unterwegs – als mobiler Newsroom, schwimmendes Studio und Bühne für Journalismus.

Bau des Medienschiffs im Zeitverlauf.  © Ralph Orange, Anne Hufnagl

Das Beste aber: Die neue Medienmarke ThePioneer – mit dem Hauptstadt-Newsletter von unseren Chefredakteuren Michael Bröcker und Gordon Repinski, aber auch mit unseren Podcast-Formaten wie Der 8.Tag von Alev Doğan oder dem World Briefing von Sigmar Gabriel und Chelsea Spieker – gewinnt an jedem Tag neue Unterstützer. Unsere ganze, inzwischen rund 50-köpfige Crew, dankt Ihnen für diesen Vertrauensbeweis. Gemeinsam setzen wir Ambition in Aktion um. Wir wollen eine über die Jahrzehnte erstarrte deutsche Medienlandschaft in Bewegung versetzen. Die Verengung der Denkräume wollen wir nicht akzeptieren – oder um es mit Hannah Arendt zu sagen:

Wahrheit gibt es nur zu zweien.

Heute wende ich mich an Sie, um zu fragen: Wohin steuert Deutschland? Oder vielleicht besser gefragt: Wohin sollte unser Land steuern? Politik, so sehen wir die Sache, ist nicht die Predigt der Wenigen, sondern das Mitmachprogramm für alle.

Gute Politik bezieht ein und grenzt nicht aus.

Gute Politik freut sich über frische Ideen und empfindet sie nicht als Ruhestörung.

Gute Politik verwandelt die vielen Ichs in ein großes Wir.

Der Klick führt zum Video der Pioneer Expedition 2021.

Kurz vor der Bundestagswahl gehen wir gemeinsam mit allen Pioneers auf eine journalistische Expedition quer durch Deutschland. Unser Medienschiff wird über Rhein, Main, Weser, Mittellandkanal, Havel und Spree unterwegs sein. Am 11. September in Ludwigshafen geht es los; es folgen acht weitere Orte mit Live-Journalismus für alle Neugierigen. Unsere Mission: Deutschland neu denken.

Die Route des Medienschiffs ThePioneer One. © Amadeus FronkKapitän Manuel Hollatz und Crew © Anne Hufnagl

Mit dabei sind das Hauptstadt-Team um Michael Bröcker & Gordon Repinski, die in Köln Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet an Bord begrüßen werden. Zwei Tage vor der Bundestagswahl, wenn wir in Potsdam festmachen, folgt ein weiterer Live-Podcast mit Überraschungsgast.

Gordon Repinski und Michael Bröcker präsentieren Hauptstadt – Das Briefing. © Anne Hufnagl

Auch Der 8. Tag präsentiert einen Abend in Köln, bei dem Alev Doğan mit fünf inspirierenden Frauen spricht – darunter die Journalistin Anja Reschke, die Konzeptkünstlerin Mia Florentine Weiss und die Autorin Jagoda Marinić.

Alev Dogan, ThePioneer-Chefreporterin und Host von Der 8. Tag © Anne Hufnagl

Die Tech Briefing-Hosts Christoph Keese, Lena Waltle & Christian Miele begrüßen Sie in Düsseldorf zum Startup-Abend mit dem Groß-Investor Klaus Hommels.

Lena Waltle und Chistoph Keese vom Tech Briefing  © Henning Schmitter

Sigmar Gabriel & Chelsea Spieker treffen Sie in Wolfsburg auf der ThePioneer One, um Deutschlands Rolle in einer Welt im Wandel zu besprechen.

Sigmar Gabriel und Chelsea Spieker © Anne Hufnagl

In der Bankenmetropole Frankfurt möchte auch ich Sie zu einem Morning Briefing Live einladen. Gast am Sonntagabend, dem 12. September, wird Deutsche Bank-CEO Christian Sewing sein. Unser Thema: Kapitalismus und Klimawandel.

Immer wieder werden unterwegs die Vorstandschefs globaler Konzerne dazusteigen, um Input für die Weiterentwicklung ihrer Industrien und den Aufbau des vereinten Europas zu liefern: Herbert Diess von VW, Werner Baumann von Bayer und Martin Brudermüller von BASF.

Im Hafen von Minden ist der Abend den deutschen Familienunternehmen gewidmet. Unter dem Motto „Enjoy Business“ sind die tatkräftigen Unternehmerinnen und Unternehmer der Region herzlich eingeladen. Wir wollen die "Hidden Champions" sehen und erleben. Warum eigentlich "hidden"? Zeigt Euch!

Unsere Special Guests während der Expedition. © Henning Schmitter

An jedem Vormittag veranstalten wir für unsere Pioneers eine kleine Rundfahrt, auf der wir bei Café und Croissant das Medienschiff vorstellen und aktuelle Themen diskutieren. So wird unsere Schiffsfotografin Anne Hufnagl über den Wahlkampf der Bilder sprechen. Gordon Repinski und Marina Kormbaki stellen ihr neues Security Briefing vor – ein exklusiver Newsletter für Außen- und Sicherheitspolitik. Und auch die Pioneer-Wirtschaftsweisen Prof. Lars Feld und Prof. Justus Haucap – deren Ökonomie-Briefing, moderiert von Josy Müller, wir kürzlich erfolgreich gestartet haben – werden auf dieser Tour von sich hören lassen.

Sie wollen vormittags beim Community Cruise oder an einem der Podcast-Abende live dabei sein? Fahrplan und Frühbucher-Tickets gibt es hier auf unserer Website. Los gehts!

Der Klick aufs Bild führt zur Expeditions-Website.

Unterwegs sammeln wir live an Bord und auch digital all Ihre Wünsche und Forderungen an die neue Regierung. Diese werden dann kurz vor der Wahl online publiziert und anschließend in kleine phosphoreszierende Flaschen gesteckt, um als “Message in the Bottle” auf der Spree im Regierungsviertel ein Zeichen zu setzen – das Zeichen einer vitalen Bürgergesellschaft, die nicht nur Empfänger, sondern auch Sender sein will. Demokratie ist das, was wir daraus machen. Hier können auch Sie Ihre Flaschenpost einsenden.

Messages in a bottle: Die Flaschenpost-Aktion im Regierungsviertel. © Amadeus Fronk

Damit die Forderungen und Wünsche auch danach nicht verloren gehen, wird die Konzeptkünstlerin Mia Florentine Weiss die ca. 800 Flaschen zu einem Kunstwerk verarbeiten. Demokratie wird leuchtend. Demokratie wird erlebbar. Die vielen Ichs verbinden sich zum Wir. Es gilt das Motto von Mia Florentine: Kunst ist systemrelevant.

Mia Florentine Weiss und Gabor Steingart vor dem geplanten Kunstwerk.  © Amadeus Fronk

Die Flaschenpost-Aktion wird ermöglicht von der neu gegründeten Pioneer Foundation, die sich unter der Leitung von Romina Quindos dem Kampf gegen Fake News und der Entwicklung eines digitalen und demokratischen Journalismus verschrieben hat.

Romina Quindos leitet die Pioneer Stiftung.

Schon vor der Deutschland-Tour wird als erstes Stiftungsprojekt im August die PioneerOne zu einer zweitägigen Workshop-Reise mit 16 handverlesenen Nachwuchsjournalistinnen und -Journalisten aufbrechen. Geleitet wird dieser Workshop von der Unternehmerin, Publizistin und Vordenkerin Diana Kinnert. Das Ziel: Journalismus - neu denken.

Diana Kinnert auf der ThePioneer One © Anne Hufnagl

In Workshops soll über neue Formate, von Video und Podcast bis Blogging, nicht nur gesprochen werden. Am Ende des ersten Tages werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Kosten der Stiftung in einem Hotel direkt am Wasser übernachten, am nächsten Morgen wird der Workshop fortgesetzt. Ich komme zum Gespräch am Abendbrottisch dazu. Neugierige Nachwuchskräfte bitte bewerben. Und zwar hier und jetzt.

Noch ein persönliches Wort zum Abschluss: Wenn Sie unsere Leidenschaft für einen politisch unabhängigen und werbefreien Journalismus unterstützen möchten, sind Sie uns herzlich willkommen. Gerade auch unsere Deutschland-Expedition – mit sechs Kapitänen und Schiffsjungs, mit Live-Events und einer mitreisenden Journalisten-Crew – kostet eine ordentliche Stange Geld, so das jede helfende Hand willkommen ist. Konkret: Wir haben von unseren Metallbauern zwei streng limitierte Stahlschilder produzieren lassen, die aus dem Original-Stahl unseres Medienschiffs ThePioneer One gefertigt wurden.

  • Eine handliche Version, die Sie zu ihrem Wunschpreis hier bestellen können.

  • Und das große Supporter-Zertifikat mit Ihrem eingravierten Namen, dass Sie zum Preis von 1.500 € direkt mit einer Mail an mich in Auftrag geben können. Sie unterstützen damit zu 100 Prozent unsere Mission. Der Vorteil: Der Aufbau eines politisch unabhängigen Journalismus kommt dank Ihrer Unterstützung mit Sieben-Meilen-Stiefeln voran.

Gabor Steingart mit dem großen Supporter-Zertifikat. © Anne Hugnagl

Noch Fragen? Zögern Sie nicht, sich bei meiner Kollegin Adriana Giessler, Chefin vom Dienst, zu melden: [email protected]. Sie freut sich auf Sie!

Adriana Giessler, Chefin vom Dienst für ThePioneer © Anne HufnaglDer Newsroom der ThePioneer One.  © Anne Hufnagl

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und hoffe, dass wir uns bald an Bord der PioneerOne wieder persönlich treffen können.

Bleiben Sie mir gewogen.

Es grüßt Sie auf das Herzlichste

Ihr

  1. , Pioneer Editor, Herausgeber ThePioneer

Abonnieren

Abonnieren Sie den Newsletter Steingarts Morning Briefing