Die Pioneer-Expedition 2021

 © Anne Hufnagl

Guten Abend,

das neue Jahr hat nicht lautlos, sondern vernehmbar begonnen. Es wird das Jahr des neuen US-Präsidenten sein. Es wird das Jahr der Bundestagswahl sein, die eskortiert wird von sechs Landtagswahlen. Und es wird hoffentlich das Jahr sein, in dem wir die Pandemie bekämpfen und nicht unsere Volkswirtschaft.

Publizistisch wird es in Deutschland das Jahr sein, in dem Media Pioneer seine Stellung als neues, unabhängiges und phantasievolles Medium in einer weitgehend erstarrten Medienlandschaft weiter ausbaut. Unsere Ambition ist groß. Unsere Stimmung kämpferisch. Wir sind auf Wachstum eingestellt.

Zweieinhalb Jahre nach der Gründung unseres Start-ups sind wir auf Kurs - bei den Reichweiten, in der Wahrnehmung und auch bei der finanziellen und personellen Ausstattung.

Kurz und gut:

Der von uns angestrebte Journalismus aus der Mitte für die Mitte der Gesellschaft kommt voran und ich wollte Sie heute in diesem Sonder-Newsletter über die konkreten Pläne für 2021 informieren:

  • Aktivitäten 2021

  • Wichtige Personalien

  • Top-Kennziffern

Floating Concert - Respond in Music

Mit diesem Konzert der besonderen Art erinnern wir am 27. Januar anlässlich des 76. Gedenktages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz an im Dritten Reich verfemte Komponisten und Musiker.

ThePioneer und #respondinmusic veranstalten live zwei jeweils einstündige Klassik-Konzerte mit der Pianistin Annika Treutler und der Sopranistin Sarah Aristidou. Im Live-Stream und auf unserer Website werden beide Konzerte frei zugänglich sein.

 © ThePioneer

Eröffnet werden die Konzerte von Bundespräsident a.D. Christian Wulff, moderiert werden sie von Chefreporterin Alev Doğan.

Listening Tour 2021 - Pioneer One auf Deutschlandreise

Mit dem Ausscheiden der Kanzlerin nach 16 Jahren an der Spitze der Bundesrepublik endet eine Ära. Aber welche neue Zeitrechnung beginnt?

Darüber wollen wir mit Ihnen sprechen. Anfang September startet die Pioneer One - unser Redaktionsschiff - auf eine zehntägige Deutschlandreise: Wir wollen zuhören. Wir wollen lernen. Wir setzen auf das Gespräch.

Pioneer One in Wolfsburg.  © Marco Urban

Wir wollen jene Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur treffen, die man unter der Berliner Glasglocke für gewöhnlich nicht treffen kann.

Hauptstadt - Der Podcast: Wir bauen das politische Reporting aus. Sonntag geht’s los.

Einen Tag nach der Abstimmung über den neuen CDU-Vorsitzenden an diesem Samstag starten wir das neue wöchentliche Angebot für politisch unabhängige Informationen: Hauptstadt. Der Podcast.

 © ThePioneer

Die mittlerweile elfköpfige Hauptstadtredaktion unter Leitung von Chefredakteur Michael Bröcker und Vize Gordon Repinski nimmt Sie dann immer freitags mit hinter die Kulissen der Berliner Republik.

Die Botschaft an die Einflussreichen und solche, die es erst noch werden wollen:

We are watching you.

 © Anne Hufnagl

Wall Street Daily: Sophie Schimansky jetzt börsentäglich

Unsere Börsenreporterin Sophie Schimansky meldet sich ab sofort nicht nur morgens im kostenfreien Morning Briefing, sondern ab 17:30 als Pioneer-Spezialangebot vom wichtigsten Handelsplatz der Welt, der New York Stock Exchange.

Ihr Thema: Relevante Informationen für Geldanleger.

Sophie Schimanski

Anne Hufnagl: Neue Optik für eine neue Zeit. Showroom jetzt geöffnet

Anne Hufnagl, unsere Fotografin auf der Pioneer One setzt seit zwei Monaten Vorstandschefs, Unternehmerpersönlichkeiten, Künstler und Spitzenpolitiker an Bord ins rechte Licht.

Auf der neuen Seite thepioneer.de/showroom bekommen Pioneers exklusive Einblicke in das Making-of der politischen Fotografie.

Unsere Fotografin Anne Hufnagl.  © Anne Hufnagl  © Anne Hufnagl

Digital-Pionier Christoph Keese: Neuer Gastgeber beim Tech Briefing

Ihr wöchentliches Update in Sachen Digitalisierung kommt ab Februar von Christoph Keese. Er produziert und moderiert den Pioneer-Original-Podcast Tech Briefing und schreibt den dazugehörigen Newsletter.

Der 56-jährige Ex-Chefredakteur der Welt am Sonntag und der Financial Times Deutschland arbeitet heute als Redner, Bestseller-Autor (Silicon Germany, Disrupt Yourself ) und Geschäftsführer von hy, einem Berliner Beratungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Implementierung neuer digitaler Geschäftsmodelle spezialisiert hat.

 © Anne Hufnagl

Der Investor und Start-up-Präsident Christian Miele bleibt mit seiner Start-up-Edition - einmal im Monat, an jedem ersten Donnerstag - dem Tech Briefing erhalten.

Auch die Gründerinnen Gesa Miczaika und Lina Behrens werden weiter über ihre Erfahrungen berichten. Das Team wird in der Redaktion künftig unterstützt von Lena Carla Waltle, Wienerin und Absolventin der London School of Economics.

Die Überstunde. Künftig mit Jagoda Marinić als Co-Host

Das neue Gesicht bei unserem Feierabend-Talk Die Überstunde wird die Heidelberger Publizistin, Politologin und Amerikanistin Jagoda Marinić.

Jagoda Marinić, neuer Podcast-Host.  © Dorothee Piroelle

Jagoda Marinić schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung und die New York Times und setzte unlängst mit ihrem Debattenbuch Sheroes Akzente.

Zusammen mit Michael Bröcker lädt sie Persönlichkeiten aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein, um über den zentralen Begriff ihres Lebens zu sprechen. Das Konzept: Ein Gast. Ein Thema. Eine Stunde.

 © ThePioneer

Den Auftakt macht in der kommenden Woche der Bergdoktor Hans Sigl. Das Thema: Männlichkeit.

Wir wachsen: Reichweite und Relevanz von ThePioneer legen zu

Unser Nachrichtenportal ThePioneer.de ist der neue digitale Hub für unabhängige Informationen und Analysen aus den Bereichen Wirtschaft und Politik.

Der Morning Briefing Newsletter erreicht mit unseren Kooperationspartnern Focus Online, LinkedIn, 1&1 sowie der US-Wirtschaftsagentur Bloomberg, für deren Kunden der Newsletter im Premiumprodukt Terminal veröffentlicht wird, werktäglich über 440.000 Leserinnen und Leser.

In der Spitze erzielten wir in 2020 sogar 1,1 Millionen Leserinnen und Leser.

 © ThePioneer

Ähnlich positiv war die Entwicklung beim Morning Briefing Podcast, der in Spitzenzeiten mehr als 900.000 Abrufe pro Woche erzielt.

 © ThePioneer

Laut den Apple iTunes Charts belegen wir fast durchgehend Platz 1 der täglichen Nachrichten-Podcasts und wurden zum dritten Mal in Folge in die Top 10 der beliebtesten Podcasts in Deutschland gewählt.

Das ist uns Ansporn und Verpflichtung zugleich.

Dr. Daniel Stelter: Der Ökonomie-Podcast

Ob Zinspolitik, Bürokratieabbau oder Green New Deal. In seinem Podcast Beyond the Obvious nimmt der Bestsellerautor Dr. Daniel Stelter (“Coronomics”) aktuelle finanz- und wirtschaftspolitische Phänomene auseinander. Kompetent, konstruktiv und immer jenseits des Offensichtlichen.

Dr. Daniel Stelter, Podcast-Host Beyond the Obvious.  © Dr. Daniel Stelter

Pioneer-Experts: Bürger-Journalismus auf dem Vormarsch

Auf ThePioneer.de pflegen wir den Perspektivwechsel. Dort veröffentlichen wir neben den Newslettern, Podcasts und einem umfassenden Grafik-Hub auch Beiträge von klugen Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Fachrichtungen.

Vom Wasserstoffexperten bis zum Gymnasiallehrer, von der Uni-Rektorin bis zum Nobelpreisträger und von der Soldatin bis zum früheren deutschen Außenminister.

Mehr als 60 Expertinnen und Experten sind bereits als Reporter des wahren Lebens akkreditiert. Sie wollen Ihre Expertise einbringen? Melden Sie sich bei [email protected]

Auf Hauptstadt-Patrouille: The Pioneer One

Auf die Taufe unseres Medienschiffs Pioneer One im Mai 2020 folgten mehr als 100 Veranstaltungen in Düsseldorf, Hannover, Münster und Potsdam und natürlich seit Mai 2020 im Berliner Regierungsviertel: Buch-Präsentationen, Kino-Abende, Politische Talkformate. Journalismus wird nahbar und transparent.

 © ThePIoneerGabor Steingart, Chelsea Spieker und Verena Pausder an Bord der Pioneer One.  © Anne HufnaglAltkanzler Gerhard Schröder und Chefredakteur Michael Bröcker bei der Filmpremiere an Bord der Pioneer One.  © The Pioneer/ Anne Hufnagl Gordon Repinski und Julius van de Laar beantworten die Fragen im LivestreamAnnalena Baerbock im Gespräch mit Chefredakteur Michael Bröcker auf der Pioneer One.  © Marco Urban

Als Pioneer können Sie - sobald es die Pandemie wieder zulässt - immer live dabei sein.

Floating Conference: Das Schiff als Bühne für Ihre Ideen

 © ThePioneer

Dank des Angebots zum kommerziellen Schiffs-Charter konnten bisher außergewöhnliche Initiativen außerhalb der Redaktion die Pioneer One als schwimmende Bühne nutzen:

Die Uncanceled Concerts von Vodafone mit DJ Fritz Kalkbrenner oder unsere Floating Art-Reihe mit der Freiburger Künstlerin Katharina Grosse sorgten für Aufsehen und für Einnahmen, die wir in den Ausbau unseres journalistischen Angebotes investieren.

Institutionen, Firmen und Stiftungen sind auch dieses Jahr herzlich eingeladen, wenn Sie Inspiration bieten und den Erkenntnisgewinn der Gäste im Blick haben.

Unter dem Motto Trust Matters findet dieses Jahr erstmals das St. Gallen Symposium auf unserem Medienschiff statt. Das Treffen ist seit 50 Jahren eine der weltweit bedeutendsten Plattformen für den Dialog unter Führungskräften.

Auch Sie sind mit ihrer Idee, ihrem Führungsteam oder Ihren Kunden willkommen.

Melden Sie sich gerne direkt bei Michael Iseghohi, Mitglied der Geschäftsleitung und Director Business Development: [email protected]

 © Anne Hufnagl

Unabhängiger Journalismus: Ihr Investment in die Demokratie

Mit unserem publizistischen Angebot der Mitte konnten wir viele von Ihnen als treue Pioneers, als zahlendes Mitglied einer Gemeinschaft von Menschen, die neugierig auf den Andersdenkenden sind, begrüßen. Vielen Dank für Ihre Schubkraft!

Wir wollen auch in 2021 weiter wachsen: Dafür sehen unsere Pläne im laufenden Jahr Investitionen von mehr als 8 Millionen Euro vor. Wir stellen ein: Grafiker, Journalisten und Technologie-Experten.

Vorstandschef Ingo Rieper.

Zum Ende des Jahres haben wir unser Versprechen eingelöst und rund 10 Prozent unseres Unternehmens in die Hand der Leserinnen und Leser gegeben.

Grundlage ist ein Bewertungsgutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, das die Media Pioneer Publishing AG auf 41,6 Millionen Euro bewertet.

Im Zuge einer Privatplatzierung hatten wir Anlegern mit einem Investitionsbetrag in Höhe von mindestens 100.000 Euro Aktien angeboten.

Ein Investor konnte maximal ein Prozent an unserem Unternehmen erwerben. Die Nachfrage war so groß, dass wir die Aktien zuteilen mussten und leider nicht alle Interessenten bedienen konnten.

Wir sind stolz auf unsere Investorinnen und Investoren, die bereit sind, in den Ausbau eines politisch unabhängigen und werbefreien Journalismus zu investieren.

Mit dabei ist zum Beispiel Pia Wembacher, Unternehmerin aus Bayern. Sie sagt:

Ich schätze die pointierte, offene Kommunikation, die bei ThePioneer in beide Richtungen geht. Ich werde überrascht mit unkonventionellen Ansätzen, anregenden Themen und dem Mut zu eigenen Meinungen. Das löste den Impuls aus, Pioneer zu werden und das Projekt zu unterstützen. Als Unternehmerin glaube ich an den Nutzen und den wirtschaftlichen Erfolg des Projekts.”

Pia Wembacher, Unternehmerin aus Bayern. © Privat

Auch Alexandra Freifrau von Rehlingen-Prinz ist mit ihrem Mann Matthias investiert. Warum, hat sie uns so erklärt:

Ich bin von Anfang an dabei und inzwischen ist ThePioneer meine wichtigste und manchmal einzige Informationsquelle. Ich unterstütze gerne den Weg dieses Teams in einen unabhängigen Journalismus, der in diesen Zeiten so wichtig ist.

Alexandra Freifrau von Rehlingen-Prinz ist mit ihrem Mann Matthias Aktionärin geworden.  © Privat

Der Moderator und Entertainer Thomas Gottschalk ist ebenfalls Miteigentümer von ThePioneer. Er sagt:

Gabor Steingart, Michael Bröcker und ihr Projekt ThePioneer kommen meinem Appetit auf Information entgegen. Mit denen will ich mich intellektuell auseinandersetzen und sprachlich kann ich es genießen.

Gabor Steingart, Thomas Gottschalk, Media-Pioneer-CEO Ingo Rieper (v.l.) © Anne Hufnagl

Klaus Hommels ist einer der bekanntesten deutschen Investoren und hat mit seinem Fonds Lakestar schon öfter ein gutes Näschen bewiesen.

Er investierte früh in die Unternehmen Facebook, Spotify, Xing und Skype. Und nun auch in unser Medien Start-up. Er sagt:

Immer dort wo leidenschaftliche Unternehmer etwas neu denken und mit Herzblut vorantreiben, entsteht für mich Faszination - dieses Gefühl habe ich bei den Pioneers

Investor Klaus Hommels.  © Imago

Horst Geicke hat ebenfalls in unsere Idee und unser Geschäftsmodell investiert. Er ist ein Unternehmer, der seit den 1980er Jahren in Hongkong und Vietnam lebt.

Er ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Hauses in Hồ Chí Minh City und Gründer der Pacific Alliance Group, einer der größten Beteiligungsgesellschaften Asiens.

Über seine Motivation sagt er:

Als Auslandsdeutscher, der global investiert, habe ich lange nach dem idealen deutschen Medium gesucht und es seit 2018 gefunden. Inzwischen bin ich Steingart-Fan, lese täglich und höre den Podcast meist im Gym. Nur wenige blicken so in der Welt durch, verbinden wirtschaftliche und gesellschaftliche Kompetenz mit kompakter Darstellung, oft brillantem Wording und hilfreichen Infografiken. Das unterstütze ich gerne und freue mich, wie das Team wächst.

Horst Geicke und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier 2016 in Vietnam.  © dpa

Auch Lutz Peters, ehemaliger Geschäftsführer der Schwartauer Werke und Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Marktwirtschaft ist an Bord. Seine Begründung:

Ich habe in Media Pioneer investiert, weil in der Öffentlichkeit eine zweite Meinung neben dem Einheits-Mainstream viel stärker zur Geltung kommen muss. Und diese zweite Meinung kann nur digital unter die Leute gebracht werden. Hier leistet Media Pioneer die auch finanziell erfolgversprechende Pionierarbeit.

Dr. Lutz Peters © Privat

Diese sechs stehen stellvertretend für 27 Investorinnen und Investoren, die an uns glauben und mithelfen, dass wir wachsen und weiter wirken. Willkommen an Bord!

Unser Versprechen an Sie und an unsere Pioneers: Die Einnahmen durch die Leseraktien kommen zu 100 Prozent dem Aufbau weiterer journalistischer Angebote zugute.

Wer unsere Mission unterstützen möchte, aber nicht gleich als Aktionär einsteigen will, der kann in unserem Supporter-Club den Pioneer-Journalismus näher erleben.

Der Club richtet sich an private Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft, die einen spürbar anderen Journalismus unterstützen wollen. Und die sich mit uns und untereinander austauschen wollen.

Die Vorteile: Sie erhalten Early Access zu allen Veranstaltungen an Bord der Pioneer One, zusätzlich legen wir mehrfach im Jahr nur mit den Supportern zu einem Floating Dinner ab und sie können mit meinem Kollegen Michael Bröcker und mit mir alle zwei Wochen im Publisher Call über die Themen der Woche - und gerne auch über unser gemeinsames Projekt - diskutieren.

Wichtig: Der Club ist begrenzt auf 100 Mitglieder. Ihre zentrale Ansprechpartnerin wird auch in diesem Jahr Chelsea Spieker sein. Sie kennen die gebürtige US-Amerikanerin bereits als Podcast Host und Projektmanagerin für die Pioneer One.

Chelsea Spieker, Podcast Host und Leiterin Supporter Club.  © Anne Hufnagl

Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an sie unter: [email protected]

Wir sehen und hören uns.

Seien Sie Teil dieser großen Expedition. Ein politisch unabhängiger und werbefreier Journalismus braucht Pioniere.

Sie sind der, auf den Sie gewartet haben.

Es grüßt Sie auf das Herzlichste,

Ihr

  1. , Pioneer Editor, Herausgeber ThePioneer

Abonnieren

Abonnieren Sie den Newsletter Steingarts Morning Briefing