Was ist konservativ?

Guten Morgen,

die Union hat nicht einfach nur eine Wahl verloren. Die Union hat sich selbst verloren. Sie weiß, wo sie herkommt. Aber sie weiß nicht, wo sie hin will. Sie besitzt derzeit keine präzise Vorstellung von dem, wofür sie in Deutschland gebraucht wird. Der Kompass wackelt, die Nadel spinnt. Und Mutti antwortet nicht mehr.

Auf Sicht fahren! Das war das Letzte, was man von ihr hörte. Doch vorne ist plötzlich keine Sicht mehr, nur dieser schreckliche Bodennebel. Die Abbruchkante, man ahnt es, kann nicht mehr weit sein.

Helmut Kohl und Michail Gorbatschow in Strickjacken © dpa

die Union hat nicht einfach nur eine Wahl verloren. Die Union hat sich selbst verloren. Sie weiß, wo sie herkommt. Aber sie weiß nicht, wo sie hin will. Sie besitzt derzeit keine präzise Vorstellung von dem, wofür sie in Deutschland gebraucht wird. Der Kompass wackelt, die Nadel spinnt. Und Mutti antwortet nicht mehr.

Auf Sicht fahren! Das war das Letzte, was man von ihr hörte. Doch vorne ist plötzlich keine Sicht mehr, nur dieser schreckliche Bodennebel. Die Abbruchkante, man ahnt es, kann nicht mehr weit sein.

Helmut Kohl und Michail Gorbatschow in Strickjacken © dpa

Fragen von erheblicher Tragweite sind aufgerufen: Soll die CDU wieder eine bodenständige, eine konservative und vielleicht auch langweilige Partei werden oder muss sie künftig wie eine Eventagentur für politisches Entertainment funktionieren, die das Publikum mit ihren Geistesblitzen elektrisiert?

Muss die Partei mit dem C im Namen erneut die Tuchfühlung zur Kirche und den Landfrauen suchen oder sieht ihr neues Zuhause aus wie das Schlafzimmer von Lothar Matthäus, wo immer eine neue Attraktion durch die Betten tobt?

Lädt...