Lagarde & v.d. Leyen: Duo Infernale

Guten Morgen,

die zwei Frauen an der Spitze Europas sind mit reichlich Vorschusslorbeeren in ihre jeweiligen Spitzenämter gestartet. „Ursula von der Leyen besitzt die DNA der europäischen Gemeinschaft”, schmeichelte Emmanuel Macron einer Deutschen, die seine Kandidatin geworden war.

Dieser Lorbeer ist verdorrt; die Jubelarie verstummt. Ursula von der Leyen und Christine Lagarde können mit ihrer Bilanz derzeit nicht überzeugen. Weltweit wächst der Zweifel an der Führungsfähigkeit in Brüssel und in Frankfurt.

1. Die europäische Corona-Politik darf als gescheitert gelten. Die absolute Zahl der täglichen Neuinfektionen liegt im Wochenschnitt derzeit höher als in den USA. Auch bei der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt der Kontinent Europa auf dem ersten Platz.

Eine Infografik mit dem Titel: Corona: Europa vorn

7-Tage-Inzidenz nach Weltregionen seit März 2020

2. Die gemeinsam verfolgten Klimaschutzziele von EU und EZB sind moralisch ehrenwert, aber politisch naiv und ökonomisch verhängnisvoll. Mit einseitigen Steuern, Auflagen und Zielquoten werden europäische Schlüsselindustrien gegenüber dem globalen Wettbewerb benachteiligt. Die Welt hat gerade erst beim Weltklimagipfel in Glasgow gezeigt, dass sie nicht bereit ist, dem europäischen Vorbild zu folgen. Der Klimaschutz kommt, aber deutlich langsamer.

Lädt...