Parteipolitik: Killing Fields

der Unterschied zwischen einem Computerspiel und der Parteipolitik ist, dass es keine Avatare gibt. Hier stolpert und stirbt immer das Original. Ein Extraleben kann nicht dazugekauft werden. Die Erkennungsmelodie hat Ennio Morricone komponiert: Spiel mir das Lied vom Tod.

Die Geschichte der Parteipolitik ist das nicht enden wollende Roadmovie vom Sterben und vom Sterben lassen. Angela Merkel weiß, was hier gemeint ist.

Im Zuge der Spendenaffäre publizierte die damalige CDU-Generalsekretärin kurz vor Heiligabend des Jahres 1999 einen Artikel in der „F.A.Z.“, der den Sargnagel für den damaligen Ehrenvorsitzenden Helmut Kohl bedeutete:

Die Partei muss laufen lernen, sie muss sich zutrauen, in Zukunft ohne ihr altes Schlachtross, wie Helmut Kohl sich oft selbst gerne genannt hat, den Kampf mit dem politischen Gegner aufzunehmen.

Lädt...