Rente: Der Jahrhundertirrtum

Guten Morgen,

die Stunde der Wahrheit für das deutsche Rentensystem rückt näher. Ein aktuelles Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats des Bundeswirtschaftsministeriums beschreibt auf 67 Seiten die Misere:

  • Bis 2025 würden in der gesetzlichen Rentenversicherung „schockartig steigende Finanzierungsprobleme“ drohen. Zu den klaffenden Löchern im Bundeshaushalt nach der Coronakrise kommen dann noch die Rentenzahlungen an Baby-Boomer hinzu, von denen in den nächsten Jahren immer mehr in Pension gehen werden.

Eine Infografik mit dem Titel: Explodierende Kosten

Bundeszuschüsse zur gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland, in Millionen Euro

  • Sollte die Lebenserwartung der Bevölkerung weiterhin steigen, müsste auch das Renteneintrittsalter steigen.

Eine Infografik mit dem Titel: Längeres Leben = Längere Rente

Durchschnittliche Rentenbezugsdauer in Deutschland zwischen 1969 und 2019, in Jahren

  • Es sei realitätsfern zu erwarten, „dass sich höhere Beiträge und ein niedrigeres Rentenniveau dauerhaft vermeiden lassen“, so die Experten.

Eine Infografik mit dem Titel: Steiler Anstieg

Beitragssätze der gesetzlichen Sozialversicherungen in Prozent des Bruttolohns 2020 und Prognose für 2040

Einmal mehr ist deutlich geworden: Der deutsche Sozialstaat beruht auf einem Irrtum, der auch dann ein Irrtum bleibt, wenn ihn Konrad Adenauer, Norbert Blüm und Olaf Scholz in Tateinheit begangen haben. Adenauer meinte: Kinder kriegen die Leute immer. Die ihm nachgeborenen Sozial- und Christdemokraten hielten an dieser Idee fest, die spätestens mit Einführung der Antibabypille und dem darauf folgenden Pillenknick widerlegt war. Die Geburtenrate hat sich seit Adenauers Zeiten halbiert.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...