Sparen: Die große Wertvernichtung

Guten Morgen,

die Reichen werden immer reicher. Diesen Satz lernt hierzulande jedes Kind als die Mutter aller Ungerechtigkeiten kennen. Die neueste Vermögensstatistik des amerikanischen „Institute for Policy Studies“ belegt den Trend, der sich auch inmitten der Corona-Krise als vital erwiesen hat. Demnach konnten die weltweit 2365 Milliardäre ihre Vermögen zwischen dem 18. März 2020 und dem 18. März 2021 um 54 Prozent, also um rund vier Billionen Dollar, steigern.

Soweit die Fakten.

Doch gleich hinter den Fakten beginnt das weite Land der politischen Antworten, die unterschiedlicher kaum ausfallen könnten.

Kevin Kühnert © dpa

Die politische Linke will die Armen nicht reich, sondern die Reichen ärmer machen. Deshalb fordern SPD, Grüne und die Linkspartei im Chor eine Vermögensteuer und die Heraufsetzung der Einkommensteuer.

Doch wer die Reichtumsdynamik nicht nur beklagen, sondern für die Gesellschaft fruchtbar machen will, muss sie verstehen. Denn das Vermögen von morgen beginnt in aller Regel mit dem aufgestauten Konsum von heute.

Lädt...