Union: Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle

Guten Morgen,

Deutschland hat derzeit für Kinoliebhaber wirklich etwas zu bieten: Es laufen zwei höchst unterschiedliche Filme gleichzeitig im Programm:

Der eine Film erzählt in schwarz-weißen Bildern von einer Welt, wie sie immer war: Es geht um Männer und um Macht. Es ist eine archaische Welt, in der Mitgefühl als Schwäche und Partnerschaft als Illusion gilt. Die Helden dieses Streifens haben den Colt locker am Gürtel baumeln, sie suchen den Show-Down.

Wenn man die Handlung in nur drei Worten zusammenfassen sollte, dann wären es wohl diese: er oder ich? Im Hintergrund läuft leise die Mundharmonika von Ennio Morricones „Spiel mir das Lied vom Tod“.

Der andere Film wurde in Farbe gedreht. Die Welt erscheint als eine Welt der gleichermaßen verwirrenden wie verlockenden Möglichkeiten. Die Hauptdarstellerin lädt – untermalt von den Klängen einer Reggae-Band – das Publikum zum Mitsingen und Mitspielen ein.

Lädt...