Wahlkampf & Katastrophe

 © Staatskanzlei

Guten Morgen,

Angela Merkel und Armin Laschet haben den Grünen den Klimawandel gestohlen. In einer beherzten Gemeinschaftsaktion nutzten die Regierungschefin und ihr möglicher Nachfolger die schweren Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zur Profilierung als erste Umweltschützer der Nation:

Die Kanzlerin unterbrach das offizielle Programm ihrer Amerika-Reise und wandte sich in einem Livestream an die von den Wassermassen bedrängten Bürger:

Dies sind für die Menschen in den Überschwemmungsgebieten entsetzliche Tage. Meine Gedanken sind bei ihnen. Und sie können darauf vertrauen, dass alle Kräfte unseres Staates – von Bund, Ländern und Gemeinden – gemeinsam alles daran setzen werden, auch unter schwierigsten Bedingungen Leben zu retten, Gefahren abzuwenden und Not zu lindern.

Eine Infografik mit dem Titel: Anhaltender Umfrage-Trend

Umfragewerte der Union und der Grünen seit dem 14. Mai 2021, in Prozent

Armin Laschet sagte kurzerhand seinen Besuch bei der CSU-Klausur im bayerischen Kloster Seeon ab, um sich den Deutschen als Kümmerer zu empfehlen. In Gummistiefeln und mit einer Barbour-Jacke bekleidet stapfte er durch Südwestfalen und produzierte jene Bilder, die ihn als ökologisch sensiblen und sozial engagierten Landesvater von NRW zeigten. In Hagen sagte er:

Wir werden die Kommunen und die Betroffenen nicht alleine lassen, sondern als Land Hilfe leisten, damit Nordrhein-Westfalen in dieser Situation solidarisch zusammensteht.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...