Wie abhängig sind wir von China? : China: Die nächste große Abhängigkeitskrise

Wie abhängig sind wir wirklich von China?

Diese Woche im Tech Briefing:

  • Thema der Woche: Wir sind also zu fast 100 Prozent von China abhängig, wenn es um Bauteile für Solaranlagen geht. Welche Branchen hängen besonders stark an China, warum ist das so und könnten wir das nicht ändern? Und wir wollen über die chinesische Strategie sprechen, die hinter dem wirtschaftlichen Aufschwung und dem technologischen Überholmanöver steckt.

  • Dazu: Was sind Seltene Erden und warum sind Deutschland und Europa genau von diesen Metallen abhängig? Könnten Lithium, Silizium und co. nicht auch bei uns abgebaut werden?

  • Im Interview der Woche: Mario Kohle von Enpal. Enpal vermietet Solaranlagen und kümmert sich um die Wartung, den Betrieb und statt der einmaligen Anschaffungskosten bezahlen die Kunden eine Abogebühr. Solarstrom im Netflix-Format sozusagen. Mario ist außerdem unser Kronzeuge: Er hat uns im Gespräch darauf aufmerksam gemacht, wie abhängig wir in Deutschland und Europa von China sind, wenn es um Rohstoffe und Komponenten für die Produktion von Photovoltaik-Technologien geht.

  • Plus: Die wichtigsten Nachrichten aus der Welt der BigTech, Startups und Technologie.

Ticket zum Tech Briefing Live am 2. Juni gibt es hier.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an [email protected].

Lädt...