Ende des Immobilien-Booms

Warum die Branche vor ihrem größten Umbruch seit vielen Jahren steht. Eine Analyse von Gordon Repinski.

für die große Gruppe der zukünftigen, gegenwärtigen oder früheren Immobilienkäufer gibt es aktuell vor allem schlechte Nachrichten. Durch rapide steigende Zinsen, Verteuerung von Baustoffen und anhaltenden Handwerkermangel wird der Erwerb oder Bau eines Eigenheims für viele Interessenten zunehmend unerschwinglich.

Hohe Inflationsraten, gestörte Lieferketten und steigende Energiepreise verteuern einst bezahlbare Vorhaben. Und die EZB dürfte mit dem Paradigmenwechsel in der Zinspolitik erst begonnen haben.

Lädt...