Tarifverhandlungen: Löhne & Inflation: Der Aufschlag

Guten Morgen,

die Inflation wird spätestens in der Tarifrunde 2022 zum No. 1 Thema der Bundesrepublik. Überall horchen die Funktionäre derzeit in die Organisation hinein, um die Erwartungshaltung der Mitglieder kennenzulernen. In 267 norddeutschen Betrieben wurden jetzt Fragebögen verteilt, um die Wünsche der insgesamt rund 113.000 Beschäftigten präzise zu erfassen. Für die angeschlagene Stahlindustrie, wo die Tarifverhandlungen am 13. Mai beginnen, fordert die IG-Metall 8,2 Prozent mehr Lohn.

Die Gewerkschaftsspitzen von Verdi, IG-Metall und IG Chemie haben keine andere Wahl, als mit ihrer Lohnpolitik auf die steigende Entwertung der Kaufkraft zu reagieren. Und der SPD-Kanzler wird sie gewähren lassen. Fünf Fakten prägen die Ausgangslage:

1. Anders als von den Gewerkschaften bisher erwartet, hat sich die Inflation ausgebreitet wie ein Flächenbrand. Der gesamte Warenkorb der Arbeitnehmer – von den Energie- bis zu den Lebensmittelpreisen – ist vom Preisauftrieb erfasst. Das bedeutet: Nach dem moderaten Lohn der vergangenen Jahre verzeichnen die Arbeitnehmer in Deutschland sinkende Reallöhne.

Lädt...