Der Staat legt weiter zu: VIP-Programm für Ampel-Abgeordnete

Guten Morgen,

die Worte „Respekt“ und „Fortschritt“ erfreuen sich in Kreisen der neuen Regierung besonderer Popularität. Durch ihren häufigen Gebrauch, so das Kalkül der Strategen, würde sich beim Bürger ein wohliges Gefühl einstellen: Meine Regierung respektiert mich. Gemeinsam schreiten wir dem Morgenrot entgegen.

Koalitionspartner auf dem Weg zur PK © dpa

Für die Menschen im direkten Arbeitsumfeld von Olaf Scholz, Annalena Baerbock, Robert Habeck und Christian Lindner hat sich diese wärmende Botschaft bereits auf das Schönste bewahrheitet. Nie zuvor hat eine Regierung die Aufstiegssehnsüchte der Bundestagsabgeordneten und die Fortschrittsgelüste der Ministerialbürokratie so gut verstanden.

Der Gürtel wird für diesen erlesenen Personenkreis nicht enger geschnallt, sondern um mindestens zwei Löcher geweitet. Respekt! Falls dieses Gratifikationsprogramm demnächst so oder so ähnlich für alle Bürgerinnen und Bürger gilt, erzielen die Macher der Ampel-Koalition am nächsten Wahltag die absolute Mehrheit:

Bundeskanzleramt © imago

1. Der Hofstaat des Bundeskanzlers wird verdoppelt. Das Bundeskanzleramt, die schon heute mit 25.347 Quadratmetern Nutzfläche größte Regierungszentrale der westlichen Welt – rund achtmal größer als das Weiße Haus, zehnmal größer als Downing Street No. 10, dreimal größer als der Élysée-Palast – wird um märchenhafte 100 Prozent vergrößert.

Lädt...