In der Amazon-Bilanz lohnt der Blick auf das Sonstige

Außerdem: Der regulatorische Zeigefinger der EU richtet sich auf Apple

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Eine ereignisreiche Woche geht zu Ende und das nicht leise. Bevor es ins Wochenende geht, hat Amazon noch für Furore gesorgt. Und hier lohnt ein genauerer Blick auf die Zahlen im Bereich “Sonstiges”. Dort finden sich spannendere Werte als zu vermuten wäre.

Mit einer Hiobsbotschaft ist es für Uber und Lyft in den letzten Handelstag der Woche gegangen. Bei den Fahrdienstleistern sind daraufhin nicht nur die Stimmungsbarometer gefallen, sondern auch die Aktien. Bei Apple verdirbt derweil die EU-Kommission die gute Laune nach der sensationellen Quartalsbilanz. Es geht um den Streit mit Spotify.

Darüber hinaus gibt es einen Blick auf Berkshire Hathaway. Da stehen für den morgigen Samstag die Berichtsveröffentlichung und die Hauptversammlung an. Die Aktie des Tages ist, von euch gewünscht, die von Aurelius. Die deutsche Beteiligungsgesellschaft geht mit einem neuen Fonds an den Start. 500 Millionen Euro stehen bereit.