Walt Disneys Magie ist (noch) nicht erloschen

Der US-Unterhaltungsriese ist hart getroffen, aber Analysten glauben an Happy End

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Die Corona-Pandemie hat Walt Disney tief in die roten Zahlen gerissen. Im vergangenen Quartal ist ein Verlust von umgerechnet 4 Milliarden Euro verbucht worden. Vor einem Jahr noch hat der Nettogewinn bei 1,8 Milliarden Dollar gelegen. Jetzt aber hat die lahmgelegte Wirtschaft die Erlöse um über 40 Prozent einbrechen lassen. Doch es gibt einzelne Bereiche, in denen Hoffnung keimt. Und so sind Anleger geduldig und Analysten optimistisch. Mit einigen dieser Branchen-Experten habe ich gesprochen.