Was steckt hinter Schusseligkeit?

Was passiert, wenn Aufmerksamkeit und Kognition nicht ganz so einwandfrei funktionieren, wie wir es gerne hätten? Dann kommt es zu der ein oder anderen Schusseligkeit.

Irgendwo zwischen Vergesslichkeit und motorischen Aussetzern, zwischen Hektik und Effizienz schlägt das menschliche Unvermögen punktuell immer wieder zu. Doch was steckt eigentlich dahinter? Und was hat Schusseligkeit mit Intelligenz zu tun?

Darüber spricht Alev Doğan mit Sebastian Markett, Professor für biologische Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Dies ist der begleitende Newsletter zum Sie können ihn kostenlos in Ihrer Inbox erhalten, wenn Sie auf der Webseite des Achten Tags auf "Jetzt abonnieren" klicken.

Wenn Sie bereits Pioneer sind, loggen Sie sich bitte ein, um den Newsletter zu lesen.

Wenn Sie noch kein Pioneer sind, können Sie sich direkt auf dieser Seite anmelden. Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus und halten Sie unsere Angebote werbefrei. Sie erhalten sofort Zugriff auf alle Pioneer-Inhalte.

Eine kostenfreie Kurzversion dieses Podcasts können Sie in Ihrer Podcast-App hören: bei Apple Podcast, Spotify und Deezer.

Lädt...