Welche Ziele kann Finanzpolitik haben?

Sie gehört zu den einflussreichsten Frauen ihrer Generation in Deutschland und hat großes vor: Kapitalismus neu denken. Die Ökonomin Philippa Sigl-Glöckner ist Direktorin der Denkfabrik Dezernat Zukunft und setzt sich für eine soziale, nachhaltige und gestaltende Finanzpolitik ein. Die Oxford-Absolventin hat die Verhandlungen des Internationalen Währungsfonds um Liberias Haushalt begleitete, war bei der Weltbank in Washington, hat zuletzt im Finanzministerium gearbeitet und will mit dem gesammelten Wissen nun die deutsche Fiskalpolitik neu gestalten.

Statt bei Finanzen immer nur an Schulden und Schuldenvermeidung zu denken, müsse sich der Staat fragen, wie eine gute Finanzpolitik aussieht, die ein inhaltliches Ziel verfolgt.

Im Gespräch mit Alev Doğan erläutert sie ihre Idee, welche haushaltspolitische Zäsur dazu führen könne, dass Deutschland auch in 30 Jahren ein Staat im Wohlstand ist.

Dies ist der begleitende Newsletter zum Sie können ihn kostenlos in Ihrer Inbox erhalten, wenn Sie auf der Webseite des Achten Tags auf "Jetzt abonnieren" klicken.

Wenn Sie bereits Pioneer sind, loggen Sie sich bitte ein, um den Newsletter zu lesen.

Wenn Sie noch kein Pioneer sind, können Sie sich direkt auf dieser Seite anmelden. Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus und halten Sie unsere Angebote werbefrei. Sie erhalten sofort Zugriff auf alle Pioneer-Inhalte.

Eine kostenfreie Kurzversion dieses Podcasts können Sie in Ihrer Podcast-App hören: bei Apple Podcast, Spotify und Deezer.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...