Wer braucht eine Psychoanalyse?

Die Bindung zwischen Mutter und Kind zu verstehen, hilft, psychische Entwicklung und psychische Störungen zu verstehen, sagt Dunja Voos. Die Psychotherapeutin erklärt in dieser Folge vom Achten Tag, wie die Psychoanalyse wirkt, indem sie mit einem asymmetrischen Setting versucht, diese Mutter-Kind-Bindung nachzuahmen.

Man begegnet sich bewusst nicht auf Augenhöhe wie während anderer Therapieformen, stattdessen sitzt der Psychoanalytiker auf einem Sessel, der Patient liegt auf einer Couch. Doch was genau unterscheidet die Psychoanalyse von einer Gesprächstherapie? Für wen ist sie geeignet, für wen vielleicht sogar notwendig?

Im Gespräch mit Alev Doğan erläutert Voos die Auswirkungen frühkindlicher Traumata auf die mentale Gesundheit im Erwachsenenalter und appelliert für ein Ende der in Deutschland weit verbreiteten Vojta-Therapie bei Säuglingen und Kleinkindern - eine physiotherapeutische Behandlungsmethode gegen Störungen des zentralen Nervensystems und des Haltungs- und Bewegungsapparates.

Dies ist der begleitende Newsletter zum Sie können ihn kostenlos in Ihrer Inbox erhalten, wenn Sie auf der Webseite des Achten Tags auf "Jetzt abonnieren" klicken.

Wenn Sie bereits Pioneer sind, loggen Sie sich bitte ein, um den Newsletter zu lesen.

Wenn Sie noch kein Pioneer sind, können Sie sich direkt auf dieser Seite anmelden. Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus und halten Sie unsere Angebote werbefrei. Sie erhalten sofort Zugriff auf alle Pioneer-Inhalte.

Eine kostenfreie Kurzversion dieses Podcasts können Sie in Ihrer Podcast-App hören: bei Apple Podcast, Spotify und Deezer.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...