Weshalb wir offener über Geld sprechen müssen

“Über Geld spricht man nicht” - das hat jeder schon mal gehört, vielleicht schon gesagt oder gedacht. Doch ist diese Haltung auch die richtige? Weshalb gehört Geld immer noch zu den Tabuthemen unserer Gesellschaft, über die lieber nicht gesprochen wird? Katharina Brunsendorf hat die Initiative Finanz-Heldinnen gegründet, um gerade Frauen zu unterstützen, damit sie einen aufgeklärteren Umgang mit Geld entwickeln können.

Doch nicht nur Frauen müssten besser informiert werden, gesamtgesellschaftlich brauche es ein Umdenken in Finanzfragen. Zuvorderst müsse es dafür im privaten Raum - in Familien und Beziehungen - einen offeneren Austausch über Geld geben. Im Achten Tag fordert Brunsendorf mehr Basiswissen statt unkritischer Aktien-Hypes und plädiert dafür, Investitionsfragen nicht nur mit Wolf of Wallstreet zu assoziieren, sondern mit einer alle gesellschaftliche Schichten betreffenden Altersvorsorge.

Dies ist der begleitende Newsletter zum Sie können ihn kostenlos in Ihrer Inbox erhalten, wenn Sie auf der Webseite des Achten Tags auf "Jetzt abonnieren" klicken.

Wenn Sie bereits Pioneer sind, loggen Sie sich bitte ein, um den Newsletter zu lesen.

Wenn Sie noch kein Pioneer sind, können Sie sich direkt auf dieser Seite anmelden. Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus und halten Sie unsere Angebote werbefrei. Sie erhalten sofort Zugriff auf alle Pioneer-Inhalte.

Eine kostenfreie Kurzversion dieses Podcasts können Sie in Ihrer Podcast-App hören: bei Apple Podcast, Spotify und Deezer.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...