Wie funktioniert Resilienz, Marc Wallert?

Entführt und 140 Tage lang als Geisel gehalten: Gemeinsam mit seinen Eltern Renate und Werner Wallert wurde Marc Wallert im Jahr 2000 während eines Tauchurlaubs auf der malaysischen Insel Sipadan von der Terrorgruppe Abu Sayyaf überfallen und auf die philippinische Insel Jolo verschleppt. In Deutschland verfolgten Millionen Menschen die „Entführung der Familie Wallert“ in den Medien.

Wie überlebt man eine derart existenzielle Krise? Und was kann man aus ihr über Resilienz und für das Leben lernen? Über seine „Dschungelstrategien“, Akzeptanz, Optimismus und Selbstwirksamkeit spricht Alev Doğan in diesem Achten Tag mit Marc Wallert.

Dies ist der begleitende Newsletter zum Sie können ihn kostenlos in Ihrer Inbox erhalten, wenn Sie auf der Webseite des Achten Tags auf "Jetzt abonnieren" klicken.

Wenn Sie bereits Pioneer sind, loggen Sie sich bitte ein, um den Newsletter zu lesen.

Wenn Sie noch kein Pioneer sind, können Sie sich direkt auf dieser Seite anmelden. Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus und halten Sie unsere Angebote werbefrei. Sie erhalten sofort Zugriff auf alle Pioneer-Inhalte.

Eine kostenfreie Kurzversion dieses Podcasts können Sie in Ihrer Podcast-App hören: bei Apple Podcast, Spotify und Deezer.

Lädt...