Der 8. Tag: Die großen Lebenslügen des Westens

Historiker Philipp Blom über die Rückkehr der Geschichte und die europäische Anmaßung

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs habe sich die Annahme durchgesetzt, dass die Softpower Europas alle Staaten unweigerlich dazu bringen werde, sich ihrerseits zu liberalen Demokratien zu entwickeln. Hässliche Phänomene wie Krieg und Gewalt gehörten der Vergangenheit an, westliche Gesellschaften hatten mit ihnen nichts mehr zu tun. Das stellt sich spätestens seit dem Krieg in der Ukraine als falsch heraus. Im Gespräch mit Alev Doğan erklärt der Historiker Philipp Blom inwiefern wir eine Rückkehr der Geschichte erlebten und weshalb angesichts Herausforderungen der Zukunft europäischer Triumphalismus und ideologische Anmaßungen beendet werden müssten. Ein Achter Tag über Krieg und Frieden, Klimakrise, Lebenslügen und einen Westen, der wieder lernen muss mit existenziellen Bedrohungen umzugehen.

Kapitelmarken