Der 8. Tag: Was wir von Dostojewski über Freiheit lernen können

Alev Doğan spricht mit Übersetzer Alexander Nitzberg

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Am 11. November vor genau 200 Jahren ist Fjodor Michailowitsch Dostojewski in Moskau geboren. Er gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller weltweit, sein Einfluss auf die abendländische Geistes- und Literaturgeschichte ist immens. Zur Feier des Tages spricht Alev Doğan mit dem Dostojewski-Übersetzer Alexander Nitzberg. Der ebenfalls in Moskau geborene Autor erläutert im Gespräch, weshalb Dostojewskis Werk noch bis heute wirkt und dabei nicht nur seine Entstehungszeit um die 1860er Jahre seziert und erklärt, sondern auch unsere moderne Gegenwart. Insbesondere der radikale Freiheitsbegriff des russischen Schriftsteller werfe ein kritisches Licht auf aktuelle Gesellschaftsdebatten. Ein Gespräch über fantastische Literatur, Sprachkunst und die erstmals ins Deutsche übersetzte Urfassung von Dostojewskis Roman „Der Doppelgänger“.

Kapitelmarken