Deutschland ist relativ unattraktiv

Die wunden Punkte der Steuerpolitik

Podcast mit der Laufzeit von

Wenn Sie bereits Pioneer sind, loggen Sie sich bitte ein, um die komplette Episode zu hören. Als Pioneer können Sie die Ausgaben in ganzer Länge auf unserer Webseite und in den gängigen Podcast-Apps hören. Eine Anleitung finden Sie hier.

Wenn Sie noch kein Pioneer sind, können Sie sich direkt auf dieser Seite anmelden. Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus und halten Sie unsere Angebote werbefrei. Sie erhalten sofort Zugriff auf alle Pioneer-Inhalte. Die kostenfreien Kurzfassungen dieser Podcast-Reihe hören Sie z.B. bei Apple und Spotify.

Haben Sie Fragen zum Abruf der kompletten Episode? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an [email protected].

In dieser Ausgabe sprechen Prof. Dr. Lars Feld und Prof. Dr. Justus Haucap über die ökonomischen Konsequenzen der Pandemie, die Attraktivität des Unternehmensstandortes Deutschland und über die jüngsten Maßnahmen der Notenbank. Kritisch beleuchtet werden die politische Argumentation und die Stellungnahmen externer Fachleute.

Die beiden Ökonomen schauen unter anderem in einen Bericht von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zur aktuellen wirtschaftlichen Lage. Die dort gelisteten Handlungsoptionen seien, so Lars Feld, oft nicht konkret genug. Justus Haucap hingegen kann einigen Punkten durchaus etwas abgewinnen. Darüber hinaus werden steuerpolitische Zukunftskonzepte besprochen. Schwerpunkte hier sind Vermögens- und Erbschaftssteuer sowie die Quellenbesteuerung.

Und letztlich noch der Schwenk zur EZB, ein Blick auf die jüngsten Entscheidungen der europäischen Notenbank. Im Mittelpunkt hier der Zinsentscheid, das Inflationsziel und der Digitale Euro.

Podcast anhören?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...