CDU-Spitze will Maaßen verhindern

 © ThePioneer

herzlich willkommen zu unserem Briefing aus der Hauptstadt - direkt von der Pioneer One.

Unsere Themen heute:

  • Ex-Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen will in den Bundestag, zwei Thüringer Kreisverbände wollen ihn nominieren. Die CDU-Spitze ist entsetzt.

  • Grün-schwarze Neuauflage in Stuttgart: Ministerpräsident Winfried Kretschmann will weiter mit der CDU regieren - die muss aber wohl auf Minister verzichten.

  • Peter Altmaier befördert einen engen Vertrauten aus dem Saarland kurz vor der Bundestagswahl auf eine höher besoldete Beamtenstelle im Ministerium.

CDU in Aufruhr: Maaßen will in den Bundestag

Nun also doch: Hans-Georg Maaßen will in den Deutschen Bundestag. Angedeutet hatten es einige ostdeutsche CDU-Politiker schon im vergangenen Jahr. Maaßen selbst hatte sich nach seiner Demission als Verfassungsschutzchef und nach dem Rauswurf im Innenministerium der konservativen Werte-Union angeschlossen und immer wieder mit einem Comeback geliebäugelt.

Es ist nicht irgendein Wahlkreis, in dem der CDU-Rechtsaußen als Direktkandidat antreten könnte. Im Wahlkreis 196, der die Gegend rund um Suhl, Schmalkalden, Meiningen, Hildburghausen und Sonneberg umfasst, hatte zuletzt der Abgeordnete Mark Hauptmann die Nase vorn. Und zwar, bis er im März über Maskendeals, dubiose Zahlungen und seine Verbindungen nach Aserbaidschan stürzte.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...