CDU vertagt große Rentenreform

 © ThePioneer/Peter Gorzo

herzlich willkommen zu unserem Briefing aus der Hauptstadt – direkt von der Pioneer One.

Unsere Themen heute:

  • Die CDU will die Riester-Rente reformieren und die Erwerbsminderungsrente stärken. Eine längere Lebensarbeitszeit kommt aber nicht ins Programm. Wir haben exklusive Details vor der Klausurtagung des Präsidiums.

  • Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat von ihrer Vorgängerin Ursula von der Leyen ein zweifelhaftes Erbe übernommen. Wir sagen, um was es geht.

  • Die FDP kritisiert die SPD und besonders Parteichefin Saskia Esken für den Kompromiss bei der Reform des Bundespolizei- und des Verfassungsschutzgesetzes.

CDU vertagt große Rentenreform

Ein Renten-Wahlkampf? Lieber nicht, heißt es aus der CDU.

Noch bevor die engste Parteiführung am Samstagabend bei einer Klausurtagung über die Entwürfe für das Wahlprogramm berät, ist eine wichtige Vorentscheidung bereits gefallen: Die CDU will beim Thema Altersvorsorge im Wahlkampf weder auf Zumutungen noch auf milliardenschwere Versprechen setzen.

Darauf einigten sich nach unseren Informationen Generalsekretär Paul Ziemiak sowie die beiden Vertreter des Wirtschafts- und Sozialflügels, Carsten Linnemann (MIT) und Karl-Josef Laumann (CDA).

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...