Das Grüne Teufelchen

 © ThePioneer

herzlich willkommen zu unserem Briefing aus der Hauptstadt – direkt von der Pioneer One.

Unsere Themen heute:

  • Grünen-OB Boris Palmer steht nach einem Facebook-Post vor dem Parteiausschlussverfahren. Er bekommt wohl prominenten juristischen Beistand.

  • Der Briefwahlkampf beginnt bereits im August. Dann können Bürger die Unterlagen beantragen, die Parteien schichten ihre Wahlkampfgelder um.

  • Fast die Hälfte der Deutschen wünscht sich eine betriebliche Pflegeversicherung zur Absicherung für das Alter. Wir sagen, was hinter der Umfrage steckt.

Palmer belastet Grünen-Wahlkampf

Der Tübinger Grünen-Oberbürgermeister Boris Palmer will sich offenbar mit prominentem rechtlichem Beistand gegen das Parteiausschlussverfahren wehren.

Er habe Kontakt zu dem Rechtsanwalt und früheren Grünen-Bundestagsfraktionschef Rezzo Schlauch aufgenommen, bestätigte uns der früherer Grünen-Fraktionschef. Schlauch weile derzeit im Ausland, man spreche aber bereits über eine Strategie.

Schlauch hatte schon Ende der 1990er Jahre Palmers Vater Helmut verteidigt, der als Remstal-Rebell und als eine Art erster Wutbürger der Republik in die Geschichte eingegangen ist.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...