Die Ampel setzt Lindner unter Druck

 © imago images

herzlich willkommen zum Campaign Briefing aus der Hauptstadt – direkt von der Pioneer One. 

Unsere Themen heute:

  • Die Spitze der FDP hält eine Ampel-Koalition weiter offen, doch der Wirtschaftsflügel und manch ein Unterstützer drängen auf einen formellen Ausschluss.

  • Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet will kein Schattenkabinett vorstellen, doch einige Parteifreunde bekommen einen eigenen Auftritt. Wir wissen, wer.

  • Die Grünen debattieren über die Unterstützung des Kaufs eines Lastenfahrrads mit Steuergeldern.

FDP im Ampel-Dilemma

In der FDP wächst bei Anhängern, Funktionären und Spendern der Druck auf Parteichef Christian Lindner, die in Umfragen rechnerisch mögliche Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP auszuschließen.

In Parteiveranstaltungen, Fundraising-Dinnern und E-Mails aus der Wählerschaft wird von Wirtschaftsvertretern, Mittelständlern und Selbstständigen eine formelle Absage der FDP an eine rot-grün-gelbe Koalition gefordert, erfuhren wir in Gesprächen mit Mitgliedern des Bundesvorstands der FDP.

Die Frage wird drängender, je mehr Prozentpunkte die Union in den Umfragen verliert. Und die Union forciert die Debatte aus eigenem Interesse.

Wer FDP wähle, müsse in Kauf nehmen, „dass er am Ende mit Esken und Kühnert am Kabinettstisch aufwacht“, twitterte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak am Freitag.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...