Die Frau gegen Steinmeier

 © ThePioneer

Unsere Themen heute:

  • Die Wiederwahl des Bundespräsidenten schien gesichert - und doch könnte es eine Überraschung geben. Wir sagen, um wen es geht.

  • Die SPD hat ihr Präsidium neu aufgestellt. Wir wissen, wer dabei ist.

  • Corona-Überbrückungshilfen gibt es auch für Studierende. Wir haben aus dem Bundesbildungsministerium dazu die aktuellsten Zahlen.

  • Die scheidende Grünen-Spitze will die Hürden bei der Beteiligung ihrer Basis anheben - diese protestiert. Wir haben die Details.

  • Der Juristinnenbund lobt die Pläne von Justizminister Buschmann, das sogenannte Werbeverbot für Abtreibungen zu kippen - und sieht weiteren Handlungsbedarf.

Die Frau gegen Steinmeier

Mit dem Sieg der SPD bei der Bundestagswahl war auch im Schloss Bellevue die Erleichterung spürbar.

Immerhin hatte die SPD ihren früheren Kanzleramtschef und Außenminister Frank-Walter Steinmeier Anfang 2017 in das höchste Staatsamt gebracht. Und ist damit bisher gut gefahren, die Popularität des Amtsinhabers ist ordentlich. Auch die FDP hat sich inzwischen für eine zweite Amtszeit Steinmeiers ausgesprochen.

Ein Selbstläufer wird es dennoch nicht. Denn die Grünen haben sich in den Koalitionsverhandlungen gegen eine gemeinsame Empfehlung für Steinmeier ausgesprochen, wie wir erfahren haben. Man will sich das offen halten.

Nun macht die Union ernst. Sie will ihrerseits eine Frau für das höchste Staatsamt nominieren. Die Idee entstand in der Düsseldorfer Staatskanzlei rund um den Wechsel zwischen dem früheren Regierungschef Armin Laschet und dem neuen NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst. Sie findet immer mehr Anhänger in der CDU.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...