Corona-Politik: Fliegen ohne Maske

 © The Pioneer

Unsere Themen heute:

  • Die Maskenpflicht in Flugzeugen könnte schon bald aufgehoben werden. Wir sagen, wie es weitergeht.

  • Nach dem Telefonat zwischen Frank-Walter Steinmeier und Wolodymyr Selenskyj reist nun Bundestagspräsidentin Bärbel Bas nach Kiew. Wir haben die Hintergründe.

  • Michael Bröcker ist aus der Ukraine zurückgekehrt und berichtet in seinem Abschlussbericht unter anderem von einem neuen Gedenkort in Butscha.

  • Arbeitsminister Hubertus Heil möchte russische Fachkräfte in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren. Wir haben mit ihm gesprochen.

  • Mehr als 30 Staaten haben wieder diplomatische Vertreter in Kiew. Wir wissen, wie es um die Wiedereröffnung der deutschen Botschaft in Kiew steht.

  • In der Ampel-Koalition gibt es Streit um die Zukunft der Sanktionen bei Hartz IV. Das Thema ist jetzt Chefsache.

Der geteilte Himmel

Zahlreiche Länder und Airlines haben die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen bereits abgeschafft, die USA etwa oder die Schweiz. Auch auf zahlreichen Verbindungen innerhalb Europas etwa von EasyJet gibt es keine Maskenpflicht mehr.

In Deutschland gilt die Pflicht noch immer. Doch das könnte sich absehbar ändern.

Kommende Woche wird die Europäische Flugsicherheitsagentur (Easa) überarbeitete Empfehlungen zum Infektionsschutz präsentieren, wie die in Köln ansässige Behörde unserem Kollegen Rasmus Buchsteiner bestätigte.

Aus Branchenkreisen vernehmen wir, dass das Maskentragen im Flugzeug dann nicht mehr empfohlen sein wird. Nicht nur Lufthansa-Chef Carsten Spohr erwartet hier rasche Änderungen.

Lädt...