Grüne wollen auch Finanzminister sein

Unsere Themen heute:

  • Die Grünen stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP - und kämpfen um das Finanzministerium.

  • Gerangel um die Spitzenposten im Bundestag. Wir sagen, wer in den Parteien die besten Chancen hat, das Parlament an vorderster Stelle zu repräsentieren.

  • Deutschland ist im Steuerwettbewerb nur 16. von 37 OECD-Staaten. Vor allem die Unternehmensbesteuerung wird in einer Studie kritisiert. Wir sagen, was drinsteht.

  • Das Wirtschaftsforum der SPD soll neu besetzt werden. Damit steht ein Ex-Touristikmanager und ein alter Vertrauter von Sigmar Gabriel vor dem Aus.

Die Grünen und das Geld

Wenn am Donnerstag Annalena Baerbock und Robert Habeck in die Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP starten, können sich die Grünen-Chefs des Rückhalts ihrer Partei sicher sein.

Die Grünen-Basis ist zufrieden mit dem vorgelegten Sondierungspapier. Mit sehr großer Mehrheit stimmte der kleine Parteitag am Sonntag in Berlin für Koalitionsgespräche mit Sozialdemokraten und Liberalen. Unter den rund 70 Delegierten gab es zwei Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Doch in die Freude über den Gestaltungsspielraum, den eine Ampel-Koalition in der Klima- und auch Gesellschaftspolitik böte, mischt sich Unmut über die Zugeständnisse in der Finanz- und Arbeitsmarktpolitik, wie unsere Kollegin Marina Kormbaki in zahlreichen Gesprächen am Rande des Parteitags erfuhr.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...