iPhone-Mangel in Russland

Unsere Themen heute:

  • In Russland gehen Smartphones von Apple und Samsung aus. Das berichtet der Geheimdienst BND in einer vertraulichen Meldung an das Kanzleramt.

  • Heute startet die CDU ihre Arbeit an dem neuen Grundsatzprogramm. Wir haben mit dem Vorsitzenden der Kommission, CDU-Vize Carsten Linnemann, gesprochen.

  • Die SPD will den Dialog mit den Mitgliedern stärken und neue gewinnen - ein konkretes Programm liegt uns vor.

  • Ein ehemaliger FDP-Politiker wird Rüstungslobbyist. Wir sagen, wer.

BND-Bericht: Russland droht iPhone-Mangel

Russlands Einzelhandel stellt sich darauf ein, in zwei bis drei Monaten keine Smartphones der westlichen Hersteller Apple und Samsung verkaufen zu können.

Der Bestand sei dann erschöpft, heißt es in einer vertraulichen Meldung des Bundesnachrichtendienstes an das Bundeskanzleramt, das Auswärtige Amt und die Ministerien Verteidigung, Wirtschaft, Entwicklung (VS- Nur für den Dienstgebrauch).

Die Meldung vom vergangenen Donnerstag liegt uns vor.

Demnach sei der “westliche Lebensstil durch Verknappung im Mobilfunkbereich” nicht mehr aufrechtzuerhalten.

Lädt...