Aberkennung des Bundesverdienstkreuzes: Steinmeiers Problem heißt Schröder

Unsere Themen heute:

  • Der Bundespräsident hadert mit seinem alten Weggefährten und Förderer Gerhard Schröder. Frank-Walter Steinmeier muss entscheiden, ob er ihm das Bundesverdienstkreuz abnimmt. Im Amt wird das Thema diskutiert.

  • Die Ampel streitet über die Zukunft von Hartz IV. Die Grünen wollen die Sanktionen abschaffen, die FDP nicht. Hier lesen Sie die Details.

  • Angehörige von deutschen Diplomaten in der Moskauer Botschaft dürfen wegen der Sicherheitslage nun kostenlos ausreisen, wir kennen die Hintergründe.

  • Die Gesundheitsminister wollen demnächst über mehr Eigenverantwortung nach Corona-Infektionen beraten. Wir sagen, worum es geht.

Steinmeier soll Schröder Orden aberkennen

Er war Gerhard Schröders "graue Effizienz". Sein "Mach mal", Troubleshooter und Problemlöser.

Der frühere Kanzleramtschef Frank-Walter Steinmeier war für den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder sein wichtigster Mitarbeiter.

Und für den Seiteneinsteiger Steinmeier war Schröder die Eintrittskarte in die Politik.

Sein Mentor und Förderer.

Doch jetzt könnte eine Entscheidung Steinmeiers den Bruch bedeuten.

Im Bundespräsidialamt wurde unlängst ein Thema diskutiert, das Steinmeier, der angesichts der ukrainischen Absage an einen möglichen Besuch in Kiew massiv unter Druck steht, in ein neues Dilemma stürzt.

Die Aberkennung des Bundesverdienstkreuzes von Schröder.

Lädt...