Der liberale Aufschwung

Wie die FDP in der Corona-Pandemie den Weg aus der Krise fand

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Sahen die Umfragen die FDP im letzten Sommer nur bei 4 bis 5 Prozent, sind es inzwischen wieder deutlich über 10. Die Krise der Liberalen, die nach dem Abbruch der Jamaika-Verhandlungen nach der letzten Bundestagswahl begann, scheint überwunden zu sein. In der Krise haben die Liberalen die richtigen Probleme angesprochen: Impfstrategie, Öffungsperspektiven, digitale Bildung.

Michael Bröcker und Gordon Repinski diskutieren darüber, ob und wie die FDP den Aufwind in einen Erfolg umwandeln kann bei den kommenden Wahlen. Im Interview dazu: Johannes Vogel, designierter stellvertretender FDP-Vorsitzender.

Außerdem:

  • Rückendeckung für Armin Laschet: Warum der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder kein Problem darin sieht, wenn ein Ministerpräsident gleichzeitig Wahlkampf als Kanzlerkandidat macht.

  • Was will die Linke? Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender und Spitzenkandidat seiner Partei, zur Frage ob seine Partei gewillt wäre mitzuregieren.

  • Die Spargelfahrt des Seeheimer Kreises muss erneut ausfallen. Ein Alternativvorschlag für die Sozialdemokraten.

Im kürzesten Interview der Republik: Carline Mohr, Leiterin der digitalen Kommunikation bei der SPD.

Kapitelmarken