Exklusiv: Der Wirecard-Skandal und die Politik

ThePioneer-Chefredakteur Michael Bröcker spricht mit den Chefaufklärern des Wirecard-Untersuchungsausschusses über offene Fragen und politische Verantwortung. Danyal Bayaz (Grüne), Fabio die Masi (Linke) und Florian Toncar (FDP) wollen vor der Bundestagswahl Bilanz ziehen.

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Es ist der größte Wirtschaftsskandal der Bundesrepublik - und der Fall Wirecard ist noch längst nicht aufgeklärt.

Warum wurde der milliardenschweren Betrugsskandal beim früheren Börsenliebling und Dax-Konzern nicht früher aufgedeckt?

Warum verfolgten die Aufsichtsbehörden Journalisten und Analysten aber nicht die Betrüger in der Firma?

Warum wurden Hinweise auf illegale Machenschaften übersehen, wie konnten die großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen dem Konzern Unbedenklichkeitsbescheinigungen ausstellen?

Und welche Verantwortung haben Bundesfinanzminister Olaf Scholz, dessen Bafin-Behörde dem Treiben zusah, und Bundeskanzlerin Angela Merkel, die bei einem China-Besuch Werbung für das Münchner Unternehmen machte?

Bafin-Chef Felix Hufeld und Vizechefin Elisabeth Roegele sind inzwischen zurückgetreten, aber viele Fragen sind noch offen.

Die Chefaufklärer im Bundestags-Untersuchungsausschuss, Danyal Bayaz (Grüne), Fabio de Masi (LInke) und Florian Toncar (FDP) , geben hier Einblicke in ihre Arbeit und sagen, welche Fragen sie noch an die politisch Verantwortlichen haben. Und sie sagen, was passieren muss, damit so etwas nicht mehr passieren kann.