Kriegs-Eskalation oder Entspannung?

Welche Prioritäten die Ampel in der Gleichzeitigkeit der Krisen setzen muss

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Wie kann der Westen, wie kann Deutschland noch auf Russlands Krieg gegen die Ukraine reagieren und wie muss Deutschland agieren? Putins Drohung, dass russische Gaslieferungen nur noch in Rubel bezahlt werden können, sind nicht vom Tisch. In dieser Folge diskutieren The Pioneer-Chefredakteure Michael Bröcker und Gordon Repinski die bereits beschlossenen Maßnahmen der Ampel-Regierung und darüber, welche Hebel Kanzler Olaf Scholz überhaupt noch hat.

Außerdem analysieren die beiden den Verlauf der kriegerischen Auseinandersetzungen der zurückliegenden Woche und die Wirksamkeit der Sanktionen. Dazu im Interview: Karl Nehammer. Der österreichische Bundeskanzler fordert im Gespräch mit Michael Bröcker unter anderem in den Sanktionen “intelligenter” zu werden und über ein Exportverbot für bestimmte Technologien zu sprechen. Das gesamte Gespräch, unter anderem auch zur Corona-Lage in Österreich und Impfpflicht, hören Sie hier in einem 'Hauptstadt - Das Briefing Spezial'.

Im Interview der Woche: Ricarda Lang. Die Co-Vorsitzende der Grünen spricht mit The Pioneer-Reporterin Marina Kormbaki über das Entlastungspaket, warum ihre Partei in der aktuellen Lage keine am Wahlprogramm orientierte Politik machen kann und wieso ein Tempolimit 130 angesichts des Ukraine-Kriegs noch nicht vom Tisch ist.

Weitere Themen:

  • Scholz macht den Schmidt: Wie sich der Kanzler immer weiter Militär-Themen zu eigen macht, aber Empathie vermissen lässt.

  • Neuer Schwerpunkt in der Wirtschaftspolitik: Der Comeback-Versuch des Jens Spahn.

  • Ausblick auf die kommende Woche: Was von der Abstimmung über die Impfpflicht im Bundestag zu erwarten ist, schätzt The Pioneer-Korrespondent Rasmus Buchsteiner ein.

Im kürzesten Interview der Berliner Republik: Lencke Wischhusen, Unternehmerin und FDP-Chefin in Bremen.

Kapitelmarken