Lackmustest für die Ampel

Flüchtlinge, Klimapolitik, Finanzministerium: Schon jetzt müssen die künftigen Koalitionäre ihre Ideale hinterfragen

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Chefredakteur Michael Bröcker, die Politik-Reporterin Marina Kormbaki und Chefkorrespondent Rasmus Buchsteiner beleuchten in dieser Woche die außen- und innenpolitischen Themen, die Deutschland gerade bewegen. Der Blick richtet sich einerseits auf die polnisch-belarussische Grenze, über die mehrere tausend Menschen in die EU einreisen wollen. Welche Unterschiede es zur Flüchtlingskrise 2015 gibt, warum Polen die Pushbacks für legal hält und wie sich die Diskussion um robusten Schutz der Außengrenzen mit Zäunen und Stacheldraht schleichend verändert, analysiert Marina Kormbaki. Mit Rasmus Buchsteiner andererseits blickt Michael Bröcker auf die ersten Konflikte in der Ampel: die Verhandlungen sind jetzt an den harten Punkten angelangt. Wo noch rote Zettelchen in den Mappen der Arbeitsgruppen kleben, warum sich Christian Lindner unweigerlich in Widersprüche verstricken wird und für die Grünen das “liefern” jetzt zum bitteren Ernst wird, hören Sie ebenfalls in dieser Folge.

Dazu der Versuch eines Blicks in die Blackbox: Auch der dienstälteste FDP-Abgeordnete und Mit-Verhandler in den Koalitionsgesprächen Otto Fricke hält sich an das Schweigegelübde der Ampel zu Inhalten. Trotzdem gibt er im Interview einen Einblick über die Verhandlungen. Ein Gespräch über Stimmungen hinter verschlossenen Türen, die Erkenntnis dass der andere auch nicht dumm ist und das rheinische Verhandlungsgeschick. Außerdem:

  • Wieso Helge Braun die CDU mit seiner Kandidatur um einen Vorsitz überrascht.

  • Weshalb junge SPD-Abgeordnete mit ihrer Twitter-Aktion #lobbypost den Bundestag bereits jetzt aufmischen.

  • Warum 2G der allerletzte Versuch ist einen erneuten Lockdown zu verhindern.

Im kürzesten Interview der Berliner Republik: Journalist Sven Gösmann, Chefredakteur der Deutschen Presse-Agentur.

Kapitelmarken