Mediathek: „Platz zwei mindestens“

Podcast mit der Laufzeit von

Inhalte

Jürgen Trittin war schon mal dabei, als die Grünen aus einem Bundestagswahlkampf als Regierungspartei hervorgingen. Das war 1998, der Beginn von Rot-Grün, mit Trittin als Bundesumweltminister.

Jetzt, mehr als zwei Jahrzehnte später, haben die Grünen wieder die Chance, Teil einer Bundesregierung zu werden. Sie womöglich sogar anzuführen.

Wer kann die Partei zum Wahlerfolg führen: eine Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock oder ein Kanzlerkandidat Robert Habeck? Und was wäre reizvoller: Juniorpartner eines schwarz-grünen Bündnisses zu sein oder aber ein Linksbündnis anzuführen?

Trittin, der zur Bundestagswahl erneut antreten wird, spricht über Macht und Mehrheiten - und verrät eine schwarz-grüne Gemeinsamkeit.