Grünen-Parteitag: Baerbock und die Grünen: In der Defensive

 © Imago

Verzagte Kanzlerkandidatin, verunsicherte Partei: Die Grünen hofften darauf, mit ihrem Bundesparteitag die Stimmung zu ihren Gunsten zu drehen. Doch das klappt nicht so recht.

Es vergehen 23 Stunden und 20 Minuten, ehe Annalena Baerbock das erste Mal auf diesem Grünen-Parteitag ein Wort spricht. Ein großer Teil des Wahlprogramms ist da schon beschlossen. Sie selbst wurde bereits zur Kanzlerkandidatin gewählt.

Aber erst am Samstagnachmittag steht Baerbock nicht schweigend auf der Bühne. Sondern spricht.

Baerbock hat turbulente Wochen hinter sich. Dem Höhenflug in den Umfragen nach ihrer Nominierung zur Grünen-Kanzlerkandidatin folgte ein harter Aufprall in der Wirklichkeit des Wahlkampfs.

Die späte Bekanntgabe von Parteizahlungen und wiederholte Korrekturen an den im Netz veröffentlichten Stationen ihres Lebenslaufs kratzen an Baerbocks persönlicher Integrität.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...