Brief an den Parteivorsitzenden: CDU-Kreischefs wollen Merz auch als Fraktionschef im Bundestag

 © Imago

Gerade haben die Delegierten Friedrich Merz als Parteichef bestätigt. Nun melden sich CDU-Kreischefs und Mandatsträger zu Wort: Die Basis-Initiative will, dass Merz jetzt auch Chef der Bundestagsfraktion wird.

„Die Frage stellt sich derzeit nicht.“

So hat Friedrich Merz zuletzt häufiger geantwortet, wenn Journalisten wissen wollten, ob er als Parteichef nun auch die Rolle des Fraktionsvorsitzenden für sich beanspruchen werde. Oder aber er reagierte mit dem Hinweis, das stehe nicht auf der Tagesordnung.

Formal blieb damit alles offen. Doch jetzt kommt es zum Schwur.

Es geht um nicht mehr und nicht weniger als die Rolle des Oppositionsführers im Bundestag. Desjenigen also, der bei Regierungserklärungen des Kanzlers das Wort ergreift.

 © ThePioneer

Amtsinhaber Ralph Brinkhaus war im Herbst wiedergewählt worden - allerdings nur bis April. Bisher macht er keine Anstalten, seinen Platz zu räumen.

Der sich abzeichnende Machtkampf um den Chefposten in der Fraktion wird nicht nur bei denjenigen in der CDU mit Sorge verfolgt, die vor wichtigen Wahlkämpfen stehen: Etwa im Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.

Auch in den Kreisverbänden gibt es die Erwartung, dass Merz nun aus der Deckung kommt und seinen Machtanspruch deutlich formuliert.

Uns liegt der Brief einer Basis-Initiative an den neuen Parteichef vor, in dem er aufgefordert wird, sich für den Fraktionsvorsitz zu bewerben. Adressiert ist das Schreiben an Merz' Bundestagsbüro.

Lädt...