Ex-DFB-Vorstand Schäfer verlangt Reformen : Der DFB ist ein Sanierungsfall

 © ThePioneer

Das frühere DFB-Vorstandsmitglied Robert Schäfer sieht den Profi-Fußball an einem Scheideweg. Die Pandemie hat die Krise verstärkt, jetzt müsse mit alten Tabus gebrochen werden. Investoren sollten in die Verein gehen dürfen.

Der Fußball steckt in einer Sinnkrise. Die Fans hadern mit Kommerzialisierung und Egoismen, die Zuschauer müssen wegen Corona draußen bleiben und hinter den Kulissen des DFB tobt ein Machtkampf. Der Fußball-Manager Robert Schäfer warAufsichtsrat bei der DFL, Vorstandsmitglied beim DFB und Manager bei 1860 München, Dynamo Dresden und Fortuna Düsseldorf. Er fordert radikale Reformen beim DFB und die Abschaffung der 50+1 Regel.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...