Gastbeitrag von Joseph E. Stiglitz: Die Bedrohung der Republik durch die Republikaner

 © dpa

Die Republikaner haben zugelassen, dass US-Präsident die amerikanische Demokratie nachhaltig beschädigt. Jetzt kommt es auf jede einzelne Stimme an.

US.-Präsident Donald Trump und seine republikanischen Parteigenossen haben einen Schatten auf das amerikanische Demokratie geworfen, der alle erinnert, wie fragil und fehlerbehaftet die US-Institutionen und die Verfassungsordnung sind. So lautet die Analyse des US-Ökonomen, Nobelpreisträgers und New York Times-Kolumnisten Joseph E. Stiglitz. Hier schreibt er, warum die Wahl wichtiger als die Frage, ob ein Republikaner oder ein Demokrat das Land regiert. "Wir sind ein Land der Gesetze, doch sind es die politischen Normen, die das System zum Funktionieren bringen."

Für Pioneers ist dieser Artikel kostenfrei zu lesen.

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...