NRW-Heimatministerin Scharrenbach : "Die CDU war immer Anwältin der kleinen Leute"

 © dpa

Sie ist Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung in Nordrhein-Westfalen: Ina Scharrenbach will ins Präsidium ihrer Partei. Die CDU-Politikerin über Friedrich Merz, hohe Energiepreise und die Frauenquote.

Frau Scharrenbach, die CDU stellt sich neu auf. Was ist die größte Lehre aus der Wahlniederlage bei der Bundestagswahl?

Scharrenbach: Geschlossenheit ist das Allerwichtigste. Zerstrittene Parteien werden nicht gewählt. Diese Erfahrung haben wir gemacht. Jetzt geht es darum, wieder die starke Stimme in Deutschland zu werden.

Welche Botschaften erwarten die Menschen jetzt von der CDU?

Scharrenbach: Die CDU war immer die Anwältin der kleinen Leute. Sie brauchen eine starke Stimme. Wenn im Frühjahr die Strom- und Wärmeabrechnungen kommen, werden vielen die Augen aufgehen...

Lädt...