Social-Media-Phänomen: Die falschen Zitate des Armin Laschet

 © Olaf Kosinsky (2), Raimond Spekking/Lasch-O-Mat.de

Virale Trends im Netz lassen sich vorab meist nicht planen. Und so konnten auch zwei Mainzer Unternehmer nicht absehen, wie viral ihr kleines Online-Spiel Lasch-O-Mat gehen würde - und wie sehr sie den CDU-Kanzlerkandidat damit wohl gerade ärgern.

Michael Ziegler und Linus Junginger haben zum Wochenstart für viele Lacher in den Sozialen Medien gesorgt. Die beiden leiten eigentlich ein Marketingunternehmen in Mainz, sie sind aber auch die Köpfe hinter der Webseite Lasch-O-Mat.de. Das Online-Tool generiert Fake-Zitate von Union-Kanzlerkandidat Armin Laschet. Wer ein beliebiges Thema in das Eingabefeld tippt, auf dessen Bildschirm beginnen sich Rädchen wie bei einer Spielautomat im Spielkasino zu drehen und schwupps liefert der Algorithmus ein vermeintliches Laschet-Zitat.

Ganz von allein, seien sie nicht auf die Idee der Webseite gekommen, sagt uns Ziegler am Telefon. Hintergrund war eine Twitter-Aktion von Lorenz Meyer. Der Autor rief vergangenen Freitag dazu auf, man solle ihm irgendein Obst oder Gemüse nennen und er würde eine Laschet-Aussage dazu formulieren. “Es kamen dann ein paar ganz lustige Politiker-Phrasen zu Gemüse raus”, so Ziegler. “Wir dachten uns dann, dazu kann man doch recht einfach ein Tool bauen.”

Weiterlesen?Join ThePioneer!

Werden Sie jetzt Pioneer und erhalten Sie Zugang zu allen journalistischen Inhalten und unserem Medienschiff ThePioneer One.

Ich komme an Bord

Schon Pioneer?

In der Mitgliedschaft enthalten
Lädt...